Erlebte Bilder, die heilen


Systemische Aufstellungen helfen
Zusammenhänge in Familien und anderen Gruppen besser zu verstehen.

Sie unterstützen uns dabei Klarheit und Lösungen zu finden.


In der Familienaufstellung wählt der Anliegensteller Repräsentanten für sich und seine Familienmitglieder entsprechend seiner Frage.
Diese platziert der Aufstellende nun jeweils intuitiv im Raum.

Die gestellten Personen (Stellvertreter) übernehmen während der Aufstellung die Gefühle und Verhaltensweisen der echten Personen.

Beim Aufstellen wird die zugrunde liegende Dynamik eines Problems sichtbar gemacht, erlebt und geheilt.

Krankmachende Verstrickungen werden durch die Prozessarbeit in heilsame Lösungen gewandelt.
So gewonnene Einsichten ermöglichen für die Anliegensteller neue Haltungen im weiteren Leben.

Das Prinzip der Aufstellungsarbeit wird seit einigen Jahren ebenso für die Lösung von gruppendynamischen Prozessen von Organisationen, Firmen und Teams angewendet.